So funktioniert der hydraulische Abgleich mit myWarm

Unsere Serviceteams sind mit Premium-Hardware ausgestattet, die es uns ermöglicht, Ihnen den präzisesten hydraulischen Abgleich auf dem Markt zu bieten.

Erfahren Sie hier, wie wir den hydraulischen Abgleich bei Ihnen durchführen.

Verschmutzung des Wohnraumes, tauschen von Ventilen und damit Ablassen des Heizungswassers und manuelle, unpräzise Verfahren gehören mit myWarm der Vergangenheit an!

Schritt 1: Vorbereitung

Im ersten Schritt bauen unsere Servicemitarbeiter die Hardware bei Ihnen auf. Dazu gehört unter anderem unsere zentrale Funk-Basisstation, die mit eigens entwickeltem Funkstandard kommuniziert.Dort laufen alle Informationen der bei Ihnen installierten Sensoren zusammen, sodass unser Computer die hochpräzisen Einstellschritte berechnen und umsetzen kann.

Schritt 2: Thermostatköpfe

An Ihren Heizkörpern müssen für unseren hydraulischen Abgleich lediglich drei simple Arbeitsschritte vorgenommen werden.Der erste dieser Schritte ist das Abnehmen Ihrer Thermostatköpfe.In den meisten Fällen kann dies ohne Werkzeug erfolgen, da die Köpfe oft nur „handfest“ angezogen sind.Für alle anderen Eventualitäten haben unsere Serviceteams selbstverständlich das passende Markenwerkzeug mit im Gepäck.

Schritt 3: Ventilhubbegrenzer

Unser hydraulischer Abgleich basiert darauf, den möglichen Ventilhub jedes Heizkörpers optimal einzustellen und diese Einstellung für Sie zu „speichern“.

Dafür bringen unsere Mitarbeiter eigens dafür entwickelte Ventilhubbegrenzer an, die nach dem Abgleich an Ihren Heizkörpern verbleiben.

Keine Angst, Ihre vorhandenen Thermostatköpfe sind selbstverständlich kompatibel und müssen nicht getauscht werden!

Schritt 4: Stellmotoren und Sensoren

Um die hochpräzise Einstellung des Ventilhubs vorzunehmen, bringen wir für den Abgleich unsere Stellmotoren an. Diese Einheiten kommunizieren mit unserer Basisstation und empfangen ihre Einstellwerte von dort.Unsere Definition von Präzision sind 800 feine Einstellschritte, die der Motor vollautomatisch von der zentralen Basis empfängt und vornimmt.Diese Genauigkeit bietet kein anderes Abgleichverfahren!Für die exakte Berechnung der Werte benötigt unser System Temperaturdaten. Diese erhält es durch unsere magnetischen Sensoren, die wir an Vor- und Rücklauf ihres Heizkörpers ebenfalls anbringen.

Schritt 5: Durchführung

Ist unsere Hardware aufgebaut und Ihre Anlage vorbereitet geht alles automatisch:Per App starten wir den Abgleich und unser eigens entwickelter Algorithmus berechnet die Einstellwerte für jeden Heizkörper.Sollten einzelne Heizkörper nicht zu 100% automatisch eingestellt werden können, bekommen unsere Mitarbeiter vom Algorithmus Arbeitsaufträge, die sie ausführen und dokumentieren.

Schritt 6: Abbau

Nachdem der hydraulische Abgleich erfolgreich durchgeführt wurde, wird die eingestellte Position des von uns angebrachten Hubbegrenzers mit einem Spezialkleber fixiert.Danach werden die Temperatursensoren und der Motor wieder abgebaut und Ihr Thermostat wird wieder installiert.

Kosten senken, Komfort steigern

Durch die richtige Verteilung der Wärmeenergie reicht es nach dem hydraulischen Abgleich, wenn das Heizungswasser gerade so weit erwärmt wird, dass die gewünschte Behaglichkeit erreicht wird - in jedem Raum.

wirkt sofort & wartungsfrei

Nach der Optimierung Ihres Heizsystems bleibt lediglich ein kleiner Ventilhubbegrenzer auf dem Thermostatventil jedes Heizkörpers zurück, welcher die Einstellung zur Begrenzung des maximalen Durchflusses dauerhaft speichert.

Funktions-Check inklusive

Beim myWarm-Verfahren werden gleichzeitig die korrekte Funktion aller Heizkörperregelventile und die richtige Zirkulationsrichtung bei jedem Heizkörper überprüft - rasch, unkompliziert und ohne Öffnung des wasserführenden Systems.