Mehr als zwei Drittel der Energie in unseren Haushalten werden für Heizung und Warmwasserbereitung verwendet.

Eine Heizung, die nicht hydraulisch abgeglichen ist, arbeitet nicht optimal. Das verbraucht mehr Energie als nötig. Das kann je nach Heizsystem auch mal bis zu einem Drittel mehr Energieverbrauch, Kosten und gegebenfalls auch CO2-Belastung sein!

Der hydraulische Abgleich mit myWarm sorgt zunächst einmal für besseren Wirkungsgrad bei der Wärmeerzeugung. Es muss also weniger Brennstoff in Form von Gas, Öl, Pellets, etc. aufgewendet werden, weil zum Beispiel die Vorlauftemperatur gesenkt oder die Rücklauftemperatur angepasst wird. Auch die Leistung der Umwälzpumpen kann meist reduziert werden – bei 24h Laufzeit an ca. 200 Tagen im Jahr ebenfalls eine nicht zu verachtende Ersparnis.

Der hydraulische Abgleich optimiert aber auch die Verteilung der Wärmeenergie in Ihrem Heizsystem effektiv und dauerhaft. Anstatt dass es in einzelnen Räumen viel zu warm wird, um andere ausreichend warm zu bekommen, wird die Wärme nach dem hydraulischen Abgleich gleichmässig verteilt. Die Überversorgung einzelner Räume wird damit vermieden und gleichzeitig auch der damit einhergehende Mehrverbrauch. Pro Grad Raumtemperatur sind das 6% Ihres jährlichen Energieverbrauchs. Gleichzeitig vermeiden Sie Verschwendung und sparen Energie!

Sparen Sie bis zu 30 % Energie durch den hydraulischen Abgleich!

Informieren Sie sich jetzt, unsere Experten stehen Ihnen gerne zur Verfügung!

TIPP:

Weitere Fehler, die Sie unbedingt vermeiden sollten, wenn zB einzelne Heizkörper nicht warm werden, finden Sie in diesem Blogbeitrag.